Innovatives Arbeitsplatzkonzept für mehr Kommunikation und Konzentration

Die INEOS Styrolution, Weltmarktführer für Styrolkunststoffe und Tochter der INEOS Group, stellte Ende 2015 die Weichen für ein zukunftsorientiertes Arbeitsplatzkonzept, um die interne Kommunikation zu fördern. Das ist im „Fifty Avon“ gelungen. Mit den vier Modulen ME, YOU, WE und US vereint der im November 2016 bezogene neue Firmensitz das Beste klassischer Workplace-Modelle.

Ein Ende bedeutet immer einen Neuanfang. Diese Chance nutzte auch INEOS Styrolution, Frankfurt, nach dem Auslaufen eines Mietvertrages für eine umfangreiche Standort- und Workplace-Analyse. Dabei kristallisierte sich heraus, dass aufgrund der bestehenden Räumlichkeiten die Vorzüge von „New Work“ und einer „interkommunikativen Arbeits­welt“ am alten Standort in der Erlenstraße nicht zu realisieren waren. Das Unternehmen entschied sich deshalb für einen Standortwechsel und mietete im „Fifty Avon“ rund 5.300 m2 Bürofläche im 4. und 5. Obergeschoss sowie Teile im Erdgeschoß für die IT-Ab­teilung an. Das „Fifty Avon“, das eine neue Form der Symbiose aus Arbeit, Kommuni­kation und Leben verspricht, liegt im renommierten Bankenviertel der Mainzer Land­straße.

Intelligente Planung macht’s möglich. Das neue Arbeitsplatzkonzept bietet mehr Platz auf kleiner Fläche. Ein Beispiel aus dem Cluster „Me“.

Das neue Arbeitsplatzkonzept sollte für die rund 350 Mitarbeiter transparent, leicht und zukunftsorientiert sein. Wesentliche inhaltliche Vorgabe war, den Kommunikationsfluss innerhalb des Unternehmens zu fördern, aber auch die Konzentrationsfähigkeit von Mit­arbeitern zu erhalten. Gleichzeitig musste das neue Arbeitsplatzkonzept auch so ge­staltet sein, dass sich darin die unterschiedlichen Bedürfnisse mehrerer Generationen ebenso widerspiegeln wie die Corporate Design-Vorstellungen des Unternehmens. Mit ihrem Konzept der vier Themenwelten ME, YOU, WE und US ist der Kronberger Objekt­einrichter Spielmann Officehouse als Sieger eines offenen Wettbewerbs hervorge­gangen.

Das Modul ME steht für Einzelarbeitsplätze (Smart Work) und WE für kleinere und mittlere Besprechungsräume (Collaboration). YOU subsumiert alle halb-öffentlichen Flächen wie Lounges, Küchen, den Catering-Bereich, während das Modul US klassische Public Areas wie Main Lounges, Interview- und Konferenzräumen bündelt. „Ein gutes Bürokonzept funktioniert nur“, zeigt sich Armin Felgner, Spielmann Officehouse GmbH, überzeugt, „wenn alle Arbeitsplatzformen vom Zellenbüro über Open Space bis hin zu Lounges abgebildet werden.“ Diese Denkhaltung ist im Fifty Avon bei INEOS Styrolution konsequent umgesetzt worden. Den meisten Mitarbeitern steht die Bench zur Verfügung; für konzentrierte Teambespechungen stehen Think Tanks zur Verfügung.

Basis für das Arbeitsplatzkonzept liefern die vier Cluster „Me, You, We, Us“. Während „Me“ für den Einzelarbeitsplatz steht, bietet „You“ Raum für informelle Gespräche in entspannender Lounge-Atmosphäre.

Konsequent zeigt sich das Unternehmen auch bei der Ausstattung der 350 Arbeitsplätze. Alle Mitarbeiter, vom Geschäftsführer bis hin zum Auszubildenden, arbeiten an Steh-Sitz-Arbeitsplätzen, dem elektromotorisch höhenverstellbaren TALO.S von König + Neu­rath. „Jeder Arbeitsplatz ist dort gleich“, sagt Marlene Oelrich. Eine besondere Heraus­forderung stellte die Akustik dar. Mit einem Bündel von Einzelmaßnahmen lösten die Planer die Aufgabe. Neben akustisch wirksamen Vorhängen und Paneelen auf den ACTA-Schränken dienen Stellwandelemente der INSIDE-Serie als Schallschlucker. Die Lounges im Modul WE wurden mit Komponenten des Multitalents NET.WORK.PLACE. eingerichtet. Herausgekommen ist ein funktionales und vielfältiges Arbeitsplatzkonzept, das sowohl die Bedürfnisse der Mitarbeiter abbildet als auch die Vorstellungen des Unternehmens nach mehr Kommunikation umsetzt.

Think Tanks oder Konferenzkuben entwickelt sich immer stärker zum Herzstück moderner Bürokonzepte.



Immer schön in Bewegung bleiben.
Ergonomische Steh-Sitz-Arbeitsplätze leisten einen wichtigen Beitrag zum betrieblichen Gesundheitsschutz und zu einer motivierenden Büroatmosphäre. Der Wechsel zwischen sitzender und stehender Tätigkeit stärkt die Bauch- und Beinmuskulatur, entlastet Bandscheiben und Wirbelsäule und fördert die Durchblutung. Gleichzeitig verbessern Steh-Sitz-Arbeitsplätze die Konzentration und führen zu geringeren Fehlzeiten. Ein Mehr an Gesundheitsschutz bietet u.a. das Arbeitsplatzsystem TALO.S mit seinen sechs verschiedenen Höheneinstellungen. Das T-Fußprogramm gibt es als stromunabhängige Variante mit Gasfeder, um den Tisch auf die gewünschte Höhe zu bringen, als auch mitdenkende Motorvariante, die per Knopfdruck den Arbeitsplatz auf die gewünschte Höhe einstellt.